Zwischenstand nach 3 Wettkämpfen in der Landesliga

  1. Duathlon in Scheeßel, 26.04.2014 (5km-20km-5km)

Der Duathlon in Scheeßel gehörte seit 2010 erstmalig wieder zur Landesliga- Serie. Aufgrund von Umbaumaßnahmen war die Wechselzone auf den Fußballplatz verlegt worden, was dem Wettkampfverlauf jedoch nicht schadete.

Während es in anderen Teilen Deutschlands an diesem Tag schüttete, strahlte in Scheeßel die Sonne. Nur den Wind hätte der ein oder andere sicherlich gerne abgestellt.

Insgesamt verlief das Rennen für den Zeitpunkt der Saison in Ordnung. Manch einer bewies bereits jetzt schnelle Beine und viele Radkilometer, der ein oder andere war noch etwas unzufrieden.

Am Ende blieb bei den Damen ein 5. Und bei den Herren ein 6. Platz mit der Mannschaft stehen. Es war ein guter Auftakt und vor allem hat es Spaß gemacht!

Damen:

Anja  (11.)

Carmen Krüger (15.)

Vera Söder (21.)

Marlene Pfeuffer (26.)

Uta Wolf (30.)

Herren:

Dirk Radke (3.)

Christian Reisch (12.)

Lennart Klocke (18.)

Christian Klingelhöller (29.)

Karsten Elias (66.)

Leonardo D’Onofrio (81.)

Jakob Strippelmann (82.)

Lucas Weatherhog (95.)

 

  1. Vierlanden- Triathlon, 01.06.2014

Am 01.06.2014 begann dann mit dem Vierlandentriathlon die „Sprintserie“ der Landesliga. Bei kaltem Wasser, aber ohne Regen und Wind verlief der Wettkampf ohne große Zwischenfälle. Die Strecke und Wechselzone war aufgrund der insgesamt über 1000 Starter zwischenzeitlich sehr voll, aber unsere Kaifus schlugen sich wacker und erreichten in der Mannschaftswertung Platz 4 (Damen) und 5 (Herren):

Damen:

Dominique Wecker (6.)

Anja  (9.)

Carmen Krüger (13.)

Katrin Gerber (16.)

Claudia Dorsic (25.)

Marlene Pfeuffer (26.)

Uta Wolf (27.)

Herren:

Bengt Weßling (11.)

Ralph Schmitz (12.)

Dirk Radke (13.)

Andreas Schlüter (15.)

Claus Mordhorst (61.)

Karsten Mante (70.)

Jan-Patrick Schlesinger (78.)

Leonardo D’Onofrio (86.)

Lucas Weatherhog (97.)

 

Leider standen nach dem Wettkampf vor Ort keine Duschen zur Verfügung, so dass es nach dem Wettkampf hieß: dicke Jacken rausholen und unseren Raketenmädels der Regionalliga zuschauen bzw. anfeuern.

Anschließend klang der sportliche Tag im Rahmen des Sommerfests bei einem netten Zusammensitzen am Schwenkgrill auf der Wiese am See aus. Hierzu ließen sich trotz aufziehenden Winds und mangelnder Sonne einige lange nicht gesehene Gesichter blicken! Fotos folgen. Schön war’s!

 

  1. Stadtparktriathlon, 08.06.2014

Am darauffolgenden Wochenende ging es am Pfingstsonntag schon mit dem Stadtparktriathlon weiter.

Bei bestem Triathlonwetter starteten die Landesligisten wieder recht früh, die Frauen sprangen um 08.30 Uhr, die Herren um 09.00 Uhr in die Fluten.

Insgesamt sollte es der bisher erfolgreichste Wettkampf für unsere Kaifus in dieser Saison werden. Die Frauen schufen sich einmal mehr durch gute Schwimmleistungen eine gute Ausgangsposition, die am Ende in der Mannschaft Platz 2 hinter den sehr starken Tri Michels bedeutete. Die Männer machten dagegen insbesondere auf dem Rad und beim Laufen viel Boden gut und erreichten am Ende Platz 1! So kann’s weitergehen!

Damen:

Anja (8.)

Dominique Wecker (10.)

Carmen Krüger (11.)

Katrin Gerber (16.)

Marlene Pfeuffer (25.)

Herren:

Bengt Weßling (4.)

Philipp Wessel (7.)

Christian Klingelhöller (9.)

Felix Borgers (12.)

Dirk Radke (13.)

Oliver Wichmann (44.)

Claus Mordhorst (79.)

Jakob Strippelmann (89.)

 

Nun folgt kommenden Sonntag, 15.06.2014, der nächste und letzte Sprint für dieses Jahr in Itzehoe. Zuschauer sind immer gerne willkommen!